Ferien

Das frühere Haus des Golfclubs von Wyk auf Föhr ist eines der schönsten und bekanntesten Häuser der nordfriesischen Inseln. Der achteckige Rotklinker ist mit einem sehr lustigen Hut typisch friesisch in Reet gedeckt. Auf zwei Ebenen finden zwei bis vier Personen allen erdenklichen Komfort.

Caddyhaus Wyk-Südtrand
Caddyhaus Wyk-Südtrand
Caddyhaus Wohnzimmer
Caddyhaus Esszimmer
Caddyhaus Wohnzimmer
Caddyhaus Schlafzimmer
  • Stilvolle Komplettrenovierung 2019
  • Bis 4 Personen
  • Schlafzimmer mit Duschbad en Suite
  • Gemütlicher Doppelalkoven mit Duschbad
  • Garten zur eigenen Nutzung
  • Gratis Strandkorb 1. Reihe am Meer
  • Champagner zur Begrüßung
  • Hund auf Anfrage
  • Buchbar ab 4 Übernachtungen
  • Preise € 150 bis € 220

Das Hochparterre des Caddyhauses bildet eine gelungene Kombination aus nordfriesischer- und art nouveau Einrichtung und dient als Ess- und Wohnzimmer. Das historische Panel wurde fachmännisch restauriert und liebevoll ergänzt mit einer schönen Kochzeile und vielen praktischen Einbauten. Die wunderschönen, aufgearbeiteten Fenster lassen Licht und Sonne in den Wohnraum einströmen und leichte Gardinen aus Leinen verleihen dem Hauptraum die lässige Stimmung, wie wir sie in einem Haus am Meer erträumen. Ein geölter Echtholzboden und stilvolles friesisches Porzellan sind eine Augenweide. Ob für gesellige Kochabende und Essen mit Freunden oder gemütliche Stunden zu zweit, hier darf man sich wohlfühlen und fallen lassen.

Das Untergeschoss erreichen Sie über eine mit hoher Handwerkskunst gefertigten Echtholztreppe. Oder Sie kommen direkt vom Strand oder Einkauf und nutzen den zweiten Hauseingang. Die handwerklich anspruchsvoll gestalteten Schränke, Schubladen und die Garderobe nehmen gerne Ihre Kleidung oder Vorräte auf. Feuchte Schuhe sind auch kein Problem - der in typisch friesischen Farben gehaltene Fliesenboden lässt sich leicht pflegen.

Erholsamen Schlaf und Rückzug finden Sie in dem gemütlichen, ausreichend geräumigen Schlafzimmer mit komfortablem Doppelbett sowie dem geschmackvoll gestalteten en Suite Duschbad. Zusätzlich gibt es einen unfassbar kuscheligen Alkoven mit Etagenbett für Zwei und ein separates Bad mit Dusche.

Ihre Ferien im Caddyhaus beginnen auf einer Terrasse mit einem Begrüßungschampagner. Zum Entspannen laden Gartenmöbel, Liegen, Strandkorb und die angrenzende Liegewiese ein. Ihr Frühstück in der Morgensonne oder den Abend mit Freunden genießen Sie auf einer der beiden Terrassen am Haus. Auch Kinder finden auf dem schön eingewachsenen Grundstück genügend Platz für Spiele und natürlich „Friesenschach“.

Den herrlichen Badestrand erreichen Sie und Ihre Kinder ungefährdet über den Nordseepark. Strand und Wassersportstation sind nur 180m vom Haus entfernt. Dort erwartet die Hausgäste auch exklusiv ein kostenfreier Strandkorb in erster Reihe am Meer.

Das Caddyhaus am Südstrand

Der entzückende, denkmalgeschütze Reetdach – Pavillon entstand 1908 auf Veranlassung von Dr.Karl Gmelin, dem Gründer der benachbarten Nordseeklinik. Der Pavillon bildete den Abschluss zahlreicher Nebengebäude innerhalb des Parks des früheren Nordseehotels Gmelin-Mensendieck. Der Architekt Herinrich Bomhoff (1878-1949) stammte aus Westerland. Später wirkte es als Architekt in Hamburg. Nach dem Krieg war Bomhoff einer der Gründungsvorstände des BDA Hamburg.

Auf der Insel Föher hinterließ Bomhoff das Friesenmusuem in Wyk (1908). Zu seinen bekannteren Bauwerken gehören die Sachsenwaldschule in Reinbek (1925/26) oder die Bismarck-Gedächtniskirche in Aumühle (1928-30).

Nach seiner Errichtung diente das kleine Haus als „Pavillon für die Herren“. Nach der Enddeckung von Penicillin und dem Zurückdrängen der Tuberkulose wandelte Carl Mensendieck das Profil der Nordseeklinik. Mit dem Nordseehotel Gmelin/Mensendieck entstand das Nordseehotel für eine anspruchsvolle Klientel aus dem In- und Ausland. Den Gästen standen auf dem Gelände des heutigen Nordseeparks eine Tennisanlage und an der Promenade Liege- und Gymnastikhallen zur Verfügung. Mit der Errichtung des Golfplatzes in Wyk erfolgte eine Abrundung des Konzepts.

Im Pavillon wurden fortan die Caddies für die Golfer gestellt. 1925 wurde hier der Golfclub Wyk gegründet.

Mitte der 1970er Jahre schloss das Nordseehotel für immer seine Tore. Das wundervolle und in reiner Jugendstilarchitektur errichtete Haupthaus wurde abgerissen und später durch hübsche Reetdachhäuser ersetzt. Der Golfplatz wurde in Teilen weiter westwärts in Richtung Nieblum verlegt. Das Caddyhaus verlor seine Funktion. Bis zum Ende der 1980er Jahre wurde es als Teehaus genutzt. Der Wyker Architekt Petersen erwarb 1990 das Haus, gestaltete es um und betrieb dort sein Architekturbüro. Familie Franke nutzte es als Gäste- und Ferienhaus.

2018 erwarb der Hamburger Unternehmer Christian Albert Jacke das Caddyhaus. Heute wird es als Ferienhaus und für die Wirtschaftsmediation genutzt. In den Wintermonaten 2018/19 wurde das Kleinod vollständig renoviert und behutsam modernisiert.

Föhr

Der Urlaub auf Föhr beginnt bereits mit der Anreise. Auf der rund 50-minütigen Fährüberfahrt von Dagebüll schweift Ihr Blick über den Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer.

Auf Föhr angekommen lässt sich schnell abschalten und so können Sie Ihren Urlaub in vollen Zügen genießen. Die salzhaltige und klare Seeluft lässt die Lunge durchpusten und Sie können Ihre Seele baumeln lassen.

Kilometerlange Sandstrände, Wattwanderungen, Sportmöglichkeiten von Wassersport über Reiten bis zum Golf oder schöne Restaurants mit traditionellen friesischen Gerichten – Föhr bietet alles, was Sie für einen erholsamen Urlaub brauchen.

Kontakt

Für Ihre Ferienanfrage im Caddyhaus senden Sie gerne das Formular mit Ihrem Wunschtermin.

Name *

Schreiben Sie bitte Ihren Vornamen!

Anschrift *

Bitte Ihre Anschrift prüfen!

E-Mail Adresse *

Tragen Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein!

Telefonnummer

Tragen Sie bitte Ihre Telefonnummer ein!

Anreise *

Tragen Sie bitte Ihr Anreisedatum ein!

Abreise *

Tragen Sie bitte Ihr Abreisedatum ein!

Nachricht

Danke für Ihre Nachricht!

Ups es ist ein Fehler aufgetreten, versuchen Sie bitte noch ein mal!

Bitte das Captcha prüfen!